Ausgabe #73

Ausgabe #73

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Donnerstag, dem 22. April 2021 , steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #73(4/2021) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen

News

DAS RED BULL KTM FACTORY RACING TEAM IST BEREIT FÜR DIE RENNEN IN LETTLAND.

Red Bull KTM Factory Racing startet an diesem Wochenende mit den Grands Prix von Lettland, Riga und Kegums innerhalb von sieben Tagen in die FIM-Motocross-Weltmeisterschaft 2020. Die Runden drei, vier und fünf werden auf der etablierten Strecke von Kegums ausgetragen. Jeffrey Herlings und Tom Vialle gehen als Führende der Klassen MXGP und MX2 in den Dreifach-Kopfball und halten die roten Platten.

 

MXGP wurde zuletzt beim Großen Preis der Niederlande am 8. März ausgetragen und wird am Sonntag in Lettland wieder aufgenommen, 154 Tage nachdem das Tor auf der Rennstrecke von Valkenswaard gefallen ist. Nach Lettland wird die Serie nach dem aktuellen Zeitplan für weitere 11 Rennen bis Anfang November fünf weitere Länder besuchen.

Die fünf Red Bull KTM-Fahrer haben in der Zwangspause geduldig ihre eigenen Trainings- und Vorbereitungsprogramme absolviert. Mehrere von ihnen haben auch inländische Rennen in Gebieten wie der Tschechischen Republik und Holland ausgehandelt, um zu versuchen, in einem wettbewerbsfähigen Zustand zu bleiben.

Nach Grand-Prix-Siegen in Großbritannien und seinem Heimatland mit seiner Werks-KTM 450 SX-F führt Jeffrey Herlings die MXGP-Gesamtwertung mit neun Punkten Vorsprung auf Tim Gajser an, während sein Teamkollege Tony Cairoli als Dritter nur 26 Punkte Rückstand aufweist. Cairoli konnte von der Pause im WM-Dienst profitieren, um kleine Probleme mit Knie und Schulter zu rehabilitieren und hofft nun auf eine bessere Rennkonditionierung im Vergleich zum Start der Kampagne im Februar. Ein gebrochenes Schlüsselbein nach einem Trainingsmissgeschick des amtierenden MX2-Titelträgers Jorge Prado bedeutet, dass der junge Spanier in Sachen Fitness und Schnelligkeit aufholte, aber einige Wochen Zeit hatte, um mit der KTM 450 SX-F mit der Startnummer 61 Trainingsrunden zu drehen.

In der MX2-Kategorie triumphierte Tom Vialle in Valkenswaard, um zum ersten Mal in seiner Karriere und in den prägenden Phasen seiner erst zweiten Saison auf Grand-Prix-Niveau die Auszeichnung als Tabellenführer zu erringen. Sowohl der Franzose als auch sein Rookie-Teamkollege Rene Hofer haben in den vergangenen Wochen Rennkilometer zurückgelegt. Auch in Lettland werden drei Läufe zur EMX250-Europameisterschaft ausgetragen, bei denen Liam Everts auf seiner KTM 250 SX-F um die maximale Punktzahl kämpfen wird.

Herlings, Cairoli und Prado haben alle Grand Prix-Erfahrung in Kegums gesammelt, während Hofer in der EMX125-Europameisterschaft die Flagge im Moto-Karo erobert hat und auf dem Podium stand. Herlings hat fünf der letzten sechs MXGP-Motos auf der Strecke gewonnen und dort 2017 seinen ersten MXGP-Erfolg gefeiert. Das weiche Terrain (mit einem festen Untergrund, der sich oft in eine Reihe von trügerischen und technischen Unebenheiten verwandelt) ist seit 2009 jedes Jahr Gastgeber des MXGP, mit Ausnahme von 2014, als der Austragungsort das Motocross der Nationen beherbergte.

Jeffrey Herlings: "Kegums ist immer sehr gut zu mir gewesen. Im Jahr 2010 habe ich dort meinen zweiten MX2-GP gewonnen und danach mehrere Siege errungen. Auch 2017 war etwas Besonderes. 2019 war auch mein erster Moto-Sieg in einer Saison, die sich als ziemlich schlecht herausstellte. Also, einige gute Erinnerungen. Wie alle anderen freue ich mich darauf, wieder Rennen zu fahren. Meine KTM funktioniert gut bei Kegums, und ich glaube, wir sind sehr bereit. Vielleicht fehlt uns ein gewisser Rennrhythmus, aber ich denke, das gilt auch für die anderen. Wir werden bei diesen drei Rennen unser Bestes geben und sehen, wohin es uns führt. Es wird keine lange Saison werden, aber es ist wichtig, bei jedem Rennen dabei zu sein, einige gute Starts zu erwischen und von dort aus zu arbeiten.

Tom Vialle: "Es ist ziemlich gut, die Saison nach so langer Zeit neu zu beginnen. Wir hatten einige kleinere Rennen, aber das Gefühl bei den GPs ist wirklich schön, auch wenn mit drei Rennen in einer Woche und dem Ein-Tages-Zeitplan jetzt alles neu und für uns alle ziemlich anders ist. Dieser Situation müssen wir uns alle stellen. Ich fühle mich im Moment gut, sowohl mit dem Motorrad als auch mit meinem Training. Ja, ich führe die Meisterschaft an, aber es werden viele Motos vor uns liegen, und es wird wichtig sein, in diesen drei vor uns liegenden GPs einen konsequenten Start zu machen, der sehr schnell vorbeigehen wird! Ich will um den Sieg kämpfen, aber keine verrückten Dinge tun. Wir werden sehen. Ich denke, es wird eine großartige Woche werden und es wird so schön sein, wieder Rennen zu fahren".

Robert Jonas, Vizepräsident KTM Motorsport Offroad: "Es war bisher in vielerlei Hinsicht und aus vielen Gründen eine herausfordernde Saison, aber als Unternehmen und als Team freuen wir uns wirklich darauf, wieder Rennen zu fahren. Der Abschluss der Meisterschaft 2020 ist ein Ziel, und wir müssen optimistisch bleiben. Die Neuausrichtung unserer Ziele für die Klassen MXGP und MX2 ist das andere Ziel, und wie immer werden wir alles tun, um unsere Jungs dabei zu unterstützen, die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Allen Beteiligten gebührt die volle Anerkennung dafür, dass sie MXGP unter den gegebenen Umständen wieder möglich gemacht haben. Wir haben uns beschäftigt, und jetzt sind wir bereit für das Rennen".   
 

Ähnliche Artikel

HERLINGS, VIALLE UND HOFER BEREIT FÜR DIE NEUE MXGP-SAISON 2021

HERLINGS, VIALLE UND HOFER BEREIT FÜR DIE NEUE MXGP-SAISON 2021

Red Bull KTM Factory Racing vollendete die Enthüllung der MXGP FIM ...

19

Mar

2021

SAM SUNDERLAND GEWINNT ETAPPE 11 BEI DER DAKAR 2021

SAM SUNDERLAND GEWINNT ETAPPE 11 BEI DER DAKAR 2021

Sam Sunderland von Red Bull KTM Factory Racing gewinnt die 11. Etappe der ...

14

Jan

2021

Erster Sieg für Cooper Webb

Erster Sieg für Cooper Webb

Cooper Webb konnte am gestrigen Abend seinen ersten Sieg einfahren. Alles ...

24

Jan

2021