Ausgabe #62

Ausgabe #62

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Freitag, dem 22. Mai 2020 im Handel, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #62(6/2020) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

SIEGE FÜR STRIJBOS UND VAESSEN

Beim Motocross Grand Prix in Lommel stehen in drei Klassen Suzuki Piloten auf dem Treppchen. Kevin Strijbos gewinnt die MXGP-Klasse, Bas Vaessen siegt in der Europameisterschaft EMX250. Jeremy Seewer wird Tageszweiter in der MX2-WM.

Der Heim Grand Prix in Belgien wurde zu einem riesigen Erfolg für die Teams Suzuki World MXGP und Suzuki World MX2. Beide Teams traten in Lommel beim 14. WM-Lauf der Saison im Retro-Look von 1992 an und feierten vor über 25.000 Zuschauern zwei Tagessiege und einen zweiten Platz.

Kevin Strijbos (Suzuki World MXGP) konnte mit zwei dritten Plätzen den Tagessieg in der MXGP Klase erreichen und damit seinen ersten Triumph seit 2007 feiern. Zudem bescherte er dem Team und Stefan Everts den ersten GP-Sieg seit dem Wechsel des Managements im letzten Jahr.

Strijbos zeigte sich schon am Samstag entschlossen und fuhr mit der Suzuki RM-Z450 den dritten Rang im Qualifikationsrennen ein. Beim ersten Rennen am Sonntag erwischte der Belgier einen guten Start und mischte von Beginn an in der Spitzengruppe mit. Gegen Ende des Rennens entschied er den Kampf um den dritten Platz für sich und legte damit den Grundstein für den späteren Triumph.

Der dritte Platz im zweiten Rennen reichte schließlich aus für den Gesamtsieg und bescherte dem 30-Jährigen den überraschenden Erfolg. "Ich habe versucht nicht einmal daran zu denken, dass ich aufs Podium fahren könnte", lachte Strijbos. "In der letzten Runde stand jedoch die ganze Crew in der Box und hat mir signalisiert, dass ich den Grand Prix gewonnen hatte. Ein wirklich toller Erfolg, mir fehlen die Worte das zu kommentieren! Ich freue mich auch wahnsinnig für das Team, denn alle haben sehr hart gearbeitet und lange auf diesen Erfolg warten müssen!"

Strijbos neuer Teamkollege Arminas Jasikonis konnte bei seinem zweiten Grand Prix für das Suzuki World MXGP Team ebenfalls eine tolle Leistung zeigen. Der 18-Jährige musste sich nach einem Sturz in der ersten Runde mühsam durchs Feld kämpfen, konnte jedoch im zweiten Durchgang mit dem achten Rang voll überzeugen.

Auch das Suzuki World MX2 Team konnte in Lommel einen Tagessieg verzeichnen. Team Youngster Bas Vaessen konnte auf dem anspruchsvollen Kurs seine Vorliebe für sandige Böden voll ausspielen und beide Rennen der Europameisterschaft EMX250 in eindrucksvoller Art und Weise gewinnen. "Das waren zwei aufregende Rennen", freute sich der Teenager. "Endlich konnte ich zwei gute Läufe nach Hause bringen und einen Doppelsieg feiern. Noch dazu nur 40 Kilometer von mir zu Hause entfernt."

Jeremy Seewer fuhr in Lommel zum neunten Mal in dieser Saison aufs Podium und festigte seinen zweiten Platz in der MX2 Weltmeisterschaft weiter. Der Schweizer wurde im ersten Rennen vom einsetzendem Regen überrascht und konnte deshalb seine Renntaktik nicht wie geplant ausspielen. "Ich bin es bewusst etwas langsamer angegangen", erklärte der 22-Jährige. "Ich wollte erst in den letzten Runden angreifen, aber dann kam der Regen und ich musste meine Brille wegwerfen. Trotzdem freue ich mich sehr, schon wieder auf dem Podium zu stehen, vor allem hier auf diesem Sandkurs."

Die nächste Runde zur Motocross Weltmeisterschaft findet am 6./7. August in Frauenfeld/SUI statt.

Ähnliche Artikel

Seewer hält Titelrennen offen

Seewer hält Titelrennen offen

Mit Rang 3 in der Tageswertung hält Jeremy Seewer die Entscheidung im ...

14

Sep

2017

SUZUKI WORLD MXGP ROAD-TRIP – PART 2 VIDEO

SUZUKI WORLD MXGP ROAD-TRIP – PART 2 VIDEO

Teil 2 der Suzuki World MXGP und MX2s behind-the-scenes Video Clip Serie beim ...

05

Aug

2016

Jasikonis und Seewer in den Top Drei

Jasikonis und Seewer in den Top Drei

Arminas Jasikonis erzielt mit Rang 3 im zweiten Rennen des Grand Prix in Kegums ...

09

May

2017