Ausgabe #66

Ausgabe #66

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Donnerstag, dem 24. September 2020 im Handel, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #66(10/2020) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

TIM GAJSER GEWINNT DAS ERSTE DER DREI RENNEN IN LETTLAND UND NÄHERT SICH DER MXGP-FÜHRUNG UM VIER PUNKTE AN.

Tim Gajser vom Team HRC belegte im Gesamtklassement Platz eins zu fünf, als die MXGP-Weltmeisterschaft im ersten von drei Läufen innerhalb einer Woche auf der sandigen Kegums-Bahn in Lettland wieder in Gang kam. Sein Teamkollege Mitch Evans kämpfte hart um seine Punkte, hatte aber damit zu kämpfen, als er in zwei Stürzen in der ersten Kurve ohne eigenes Verschulden eingeholt wurde.

 

Nach einer fünfmonatigen Pause sah der Fahrer mit der Startnummer 243 im verkürzten Qualifikationsformat extrem schnell aus und fuhr die schnellste Runde, was ihm den ersten Gate Pick an diesem brütend heißen Tag auf der Kegums-Anlage einbrachte. Da die Rennen kurz darauf folgten, behielt Gajser diesen Schwung bei und sprang schon früh in Rennen eins in Führung, was die Kraft der neuen Honda CRF450RW zeigte, als er den Holehot-Preis erhielt. Durch einen kleinen Fehler verlor er die erste Position, aber er eroberte sie bald wieder zurück und schien sich wohl zu fühlen, als er seinen dritten Moto-Sieg von fünf in dieser verlängerten Saison 2020 erzielte. Im zweiten Rennen gelang ihm nach einem weiteren guten Start in der ersten Kurve der zweite Platz, und während er auf die Führung drängte, gelang es ihm nicht ganz, den Pass zu überholen. Etwa 10 Minuten vor dem Ziel wollte Gajser in der berüchtigten Wellensektion seine Linie wechseln, und obwohl es so aussah, als hätte er die nötige Geschwindigkeit, um den Pass zu schaffen, konnte er sich nicht halten und musste die Maschine absteigen. Dadurch fiel er auf den fünften Platz zurück, und obwohl dies bedeutete, dass ein Gesamtsieg nicht in Frage kam, konnte er dennoch den zweiten Platz in der Gesamtwertung erreichen und sich bis auf vier Punkte an das rote Schild der MXGP-Meisterschaft herantasten.

Nachdem er die letzte Runde der Saison verletzungsbedingt verpasst hatte, war Mitch Evans dankbar, an diesem Wochenende wieder in Aktion treten zu können, da er seine Erholung von der Schulterverletzung, die er sich in Valkenswaard zugezogen hatte, fortsetzt. Der Australier hatte das Pech, in zwei Stürze in der ersten Runde verwickelt zu sein, die ihm keine Chance gaben, an der Spitze dieses hart umkämpften MXGP-Feldes zu kämpfen. Stattdessen musste er sich durch das Feld arbeiten, in beiden Rennen Punkte sammeln und allen zeigen, dass er auf dem richtigen Weg zu der Form ist, die ihn im ersten Rennen der Saison auf den dritten Platz brachte.

Mit der nächsten Runde am Mittwoch bleibt den Fahrern nicht viel Zeit, um sich wieder vorzubereiten, aber beide sind zuversichtlich, dass sie noch besser fahren können, wenn sie am 12. August an einem weiteren heißen Tag auf der sandigen Strecke zurückkehren. Gajser will seine drei Moto-Siege weiter ausbauen, während Evans auf eine weitere Verbesserung hofft, aber beide freuen sich darauf, endlich wieder in der Motocross-Weltmeisterschaft zu fahren.
    
Tim Gajser 243: Ich hatte einen soliden Start in beiden Wertungsläufen, wobei ich auf meiner Honda CRF450RW in Rennen eins den Holeshot erwischte und in Rennen zwei direkt hinter Glenn lag, daher bin ich mit dem Verlauf zufrieden. Meine Qualifikation war auch gut, ich hatte den ersten Gate Pick und es war gut zu sehen, dass wir uns schnell an das neue Format anpassen konnten. Nachdem ich das erste Rennen gewonnen hatte, stürzte ich leider im zweiten Rennen in den Wellen, als ich versuchte, meine Linien zu ändern, um den Pass für die Führung zu schaffen. Ich tat mein Bestes, um so schnell wie möglich wieder ins Rennen einzusteigen, aber ich fiel auf den fünften Platz zurück, wo ich ins Ziel kam. Natürlich hätte ich diesen Pass gerne gemacht, aber es hat nicht ganz geklappt, und stattdessen musste ich mich mit dem zweiten Gesamtrang begnügen. Der Rückstand in der Meisterschaft hat sich auf vier Punkte verringert, damit bin ich zufrieden und freue mich auf die nächsten beiden Runden hier am Mittwoch und Sonntag. Ein großer Dank an alle, die die Serie wieder zum Laufen gebracht haben, und an mein Team, das in dieser Pause weiter hart gearbeitet hat.

 

Ähnliche Artikel

Tim Gajser, kommt mit einem 2 Platz in England, sehr stark aus der Winterpause zurück. Teamkollege Evans auf Platz 5.

Tim Gajser, kommt mit einem 2 Platz in England, sehr stark aus der Winterpause zurück. Teamkollege Evans auf Platz 5.

Tim Gajser, startet stark in die 2020er MXGP Saison. Alles weitere im Artikel.

02

Mar

2020

Sechster Moto-Sieg für Gajser im sich verschärfenden MXGP Meisterschaftskampf.

Sechster Moto-Sieg für Gajser im sich verschärfenden MXGP Meisterschaftskampf.

Sechster Moto-Sieg für Gajser im sich verschärfenden MXGP ...

13

Sep

2020

Gajser gewinnt erneut in Lettland.

Gajser gewinnt erneut in Lettland.

Tim Gajser gewinnt erneut einen MXGP Lauf im Lettischen Kegums. Alles weitere ...

16

Aug

2020